Willkommen

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Evangelisch-Lutherischen Dekanats Neustadt/Aisch!

In unserem Dekanatsbezirk finden Sie 37 aktive Kirchengemeinden, viele engagierte Menschen, vielfältige Kirchenmusik, eine starke Diakonie, kreative Dekanatsjugendarbeit und vieles mehr. Hier haben wir Ihnen Informationen zu Dekanat, Gemeinden und Arbeitsbereichen zusammengestellt. Sollten Sie nicht finden, was Sie suchen, wenden Sie sich gerne ans Dekanatsbüro.
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Surfen durch unsere Seiten!
Ihre Ursula Brecht, Dekanin

Angebote aus unserer Region in Zeiten von Corona

Corona Angebote Regional Die Ausbreitung des Coronavirus schränkt unsere kirchlichen Angebote massiv ein. Wir sind nun dabei zu lernen, wie wir Sie ohne persönliches Zusammentreffen begleiten und stützen können. Hier sehen Sie eine Übersicht über die Angebote unserer Gemeinden im Dekanatsbezirk:

Kirchliche Online-Angebote in Zeiten von Corona

Kirche daheim - Corona HD

Die Ausbreitung des Coronavirus schränkt unsere kirchlichen Angebote massiv ein.

Hilfsangebot : Wir kaufen für Sie ein!

Einkaufskorb Wir sind für Sie da! Sie wollen in der derzeitigen Lage mit Coronainfektionen nicht mehr zum Einkaufen gehen, weil Sie zu einer Risikogruppe gehören? Wir unterstützen Sie als Ihre Kirchengemeinde gerne und gehen für Sie einkaufen.
Stellenausschreibung Geschäftsführer*in (m/w/d) für Kindertageseinrichtungen Gerd.Bayer Do, 06/18/2020 - 00:00 Der Evang.-Luth. Dekanatsbezirk Neustadt a. d. Aisch sucht zum 01.10.2020 eine/einen Geschäftsführer*in (m/w/d) für Kindertageseinrichtungen zunächst befristet bis zum 30.09.2022 im Umfang von 20 Wochenstunden mit Dienstsitz in Neustadt a. d. Aisch
Eine Andacht von Pfarrerin Wolfsgrunber für die fünfte Woche in der Fastenzeit: Mit all seiner Kraft hatte er versucht, den Berg noch vor der einbrechenden Dunkelheit zu erklimmen. Doch dann passierte es. Die Verankerung riss heraus, die Stirnlampe rutschte vom Helm und er stürzte in die Tiefe der Nacht. Doch am Ende haten die Seile ihn doch noch gehalten. Gottseidank. Nun herrscht nichts als Finsternis um hin herum. In seiner Verzweiflung schreit er nach Gott - und hört plötzlich eine Stimme: „Wenn Du von mir gerettet werden willst, dann kappe das Seil.“