Willkommen im Dekanat Neustadt/Aisch

In diesem Jahr stehen die Frauen aus Vanuatu im Fokus des Weltgebetstages. Vanuatu ist ein kleiner Inselstaat im Pazifik, der 83 Inseln umfasst. Aufrund der Pandemie haben sich die örtlichen Vorbereitungsteams überlegen müssen, wie man hier vor Ort den Weltgebetstag feiern kann. Einige treffen sich unter den gewohnten Hygienemaßnahmen. An anderen Orten wurde die Feier in den Sommer verlegt. Am besten, sie erkundigen sich sich direkt in Ihrer Gemeinde, wie dort der Weltgebetstag gefeiert wird. Im Artikel finden sie auch einige Online-Angebote.
Videoandacht im Februar: Das Buch Rut – Wenn Gott im Hintergrund die Fäden zieht A.Seidel In unserer Videoandacht im Februar erfahren Sie, worum es im biblischen Buch Rut geht. Die junge Witwe Rut hatte den Mut, ihr eigenes Glück aufs Spiel zu setzen, um ihrer hilflosen Schwiegermutter beizustehen. Zwischen den Zeilen der Erzählung erahnen wir, wie Gott im Hintergrund die Fäden zieht, um alles zu einem guten Ende zu führen.

Unsere Veranstaltungs-Highlights

einfach heiraten am 24.4.24

Schriftzug "einfach heiraten" - umgeben von Blumen, Kreuz und Herzsymbolen

Das geht in diesem Jahr auch bei uns in Neustadt - für alle, die sich den Segen Gottes für Ihr gemeinsames Leben wünschen!

Eine gute Minute - Podcast

Text eine gute Minute für Leib und Seele vor Hintergrund Meer

Einmal die Woche gibt es "eine gute Minute für Leib uns Seele" zum Anhören von Pfarrerin Kirsten Kemmerer aus Linden.

Dekanatsrundbrief

Vorschaubild Der Dekanatsrundbrief liegt zweimal im Jahr den Gemeindebriefen bei. Hier ist er digital zu lesen.

Evang. Jugend (EJ)

Evangelische Dekanatsjugend Neustadt Aisch Die Evangelischen Jugend im Dekanat Neustadt ist für alle Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene da.

Evangelisches Bildungswerk

Header EBW Hier geht's zum Newsletter und zur Website von "Bildung evangelisch zwischen Tauber und Aisch" - unserem Evangelischen Bildungswerk (EBW).

Partnerschaft mit Amron/Papua-Neuguinea

Vorschaubild

Kirche vor Ort sein und dabei den Blick in die weltweite Kirche nicht vergessen - das ist seit über 40 Jahren unser Anliegen.